Logo newsbot.ch

Blaulicht

Rollerfahrerin bei Kollision verletzt

  • Rollerfahrerin bei Kollision verletzt
    Rollerfahrerin bei Kollision verletzt (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Rollerfahrerin bei Kollision verletzt
    Rollerfahrerin bei Kollision verletzt (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Rollerfahrerin bei Kollision verletzt
    Rollerfahrerin bei Kollision verletzt (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Rollerfahrerin bei Kollision verletzt
    Rollerfahrerin bei Kollision verletzt (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Rollerfahrerin bei Kollision verletzt
    Rollerfahrerin bei Kollision verletzt (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
2022-09-23 11:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Am Donnerstag, 22. September 2022, ist es in Hundwil zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Rollerlenkerin gekommen, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden schreibt.

Die Zweiradlenkerin wurde verletzt. Um 18.15 Uhr fuhr ein 76-jähriger Automobilist auf der Hauptstrasse von Waldstatt kommend durch Hundwil.

Im Bereich Wies bog er nach links auf einen Vorplatz eines Gasthauses ab. Zur selben Zeit lenkte eine 66-jährige Rollerfahrerin ihr Fahrzeug von Hundwil in Richtung Waldstatt.

Geblendet durch die tiefstehende Sonne übersah sie den abbiegenden Personenwagen und es kam zu einer Kollision mit dem Heck des Autos. Die mittelschwer verletzte Frau wurde mit der Ambulanz ins Spital überführt.

Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Für die Verkehrslenkung wurde die Feuerwehr Hundwil aufgeboten..

Suche nach Stichworten:

Hundwil Rollerfahrerin Kollision



Newsticker


Kantonspolizei St. Gallen

Mörschwil: Beim Linksabbiegen Auto übersehen


Kantonspolizei St. Gallen

St.Gallen: mutmasslicher Einbrecher festgenommen


Stadtpolizei St. Gallen

Zeugenaufruf – Verkehrsunfall mit verletztem Kind


Kantonspolizei Thurgau

Frauenfeld: Polizistinnen und Polizisten vereidigt


Kantonspolizei Zug

210 / Risch Rotkreuz: Einmal unaufmerksam - zweimal Totalschaden