Logo newsbot.ch

Regional

Raduner-Areal: Der Verursacher soll zahlen

2022-09-22 10:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Thurgau

Nach diversen Schriftwechseln liegt der neue Entscheid des Bezirksgerichts Arbon vor, wie der Kanton Thurgau mitteilt.

Es weist die Kollokationsklage der Hauptaktionärin, die die letzten flüssigen Mittel der Raduner & Co. AG aus dem Verkauf der Liegenschaften erhielt, vollumfänglich ab.

Zudem bestätigt das Gericht die kollozierte Konkursforderung des Kantons Thurgau im Umfang von über 15 Millionen Franken für die Kosten der Altlastensanierung auf den ehemaligen Liegenschaften der Raduner & Co. AG.

Die Klägerin habe alle Gerichtskosten zu tragen und dem Kanton eine Entschädigung für seine Anwaltskosten zu zahlen. Der Entscheid sei noch nicht rechtskräftig.Mit diesem Entscheid sei der Kanton Thurgau seinem Ziel etwas nähergekommen, mit allen möglichen Sicherungsmassnahmen zu verhindern, dass die öffentliche Hand und damit die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler für die Altlasten-Kosten in Millionenhöhe aufkommen müssen, die durch die Raduner & Co.

AG verursacht wurden. Es solle zudem alles versucht werden, dass sich weder die Konkursitin, ihre Organe und ihre Versicherung noch die Empfängerin des Verkaufserlöses der letzten Liegenschaften den berechtigen Kostenansprüchen entziehen können. .

Suche nach Stichworten:

Arbon Raduner-Areal: Verursacher



Newsticker


Kantonspolizei Thurgau

Siegershausen: Tödlicher Verkehrsunfall


Kantonspolizei St. Gallen

Mörschwil: Beim Linksabbiegen Auto übersehen


Kantonspolizei St. Gallen

St.Gallen: mutmasslicher Einbrecher festgenommen


Stadtpolizei St. Gallen

Zeugenaufruf – Verkehrsunfall mit verletztem Kind


Kantonspolizei Thurgau

Frauenfeld: Polizistinnen und Polizisten vereidigt