Logo newsbot.ch

Regional

Doppelspur Spiesshöfli: Projekt steht unmittelbar vor der Ausführung

Doppelspur Spiesshöfli: Projekt steht unmittelbar vor der Ausführung
Doppelspur Spiesshöfli: Projekt steht unmittelbar vor der Ausführung (Bild: Kanton Basel-Landschaft)

2022-09-21 10:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Basel-Landschaft

Zwischen der Kreuzung Gorenmatt und der Haltestelle Binningen Schloss wird die Tramstrecke von einer auf zwei Spuren ausgebaut, wie der Kanton Basel-Landschaft ausführt.

Somit können künftig die BLT-Linien 10 und 17 gleichzeitig in beide Richtungen verkehren. Parallel dazu finden ein Umbau und eine Erneuerung der Kantonsstrasse und des Trottoirs im gleichen Abschnitt statt.

Die Bewilligungen zur Ausführung des Projekts liegen vor, erste vorbereitende Arbeiten beginnen im Oktober 2022. Im laufenden Jahr geht es in erster Linie darum, betroffene Liegenschaften für den Rückbau bereitzumachen und die Tramlinie mit einem Schutzgerüst abzusichern. In der Woche vom 10. Oktober 2022 beginnen die Rodungsarbeiten um die Gebäude.

Zwei Wochen später startet die Baustelleneinrichtung, gefolgt von der Schadstoffsanierung und Entkernung der Liegenschaften. Ab November 2022 werde bei den Liegenschaften eine Schutzvorrichtung erstellt, um beim späteren Gebäuderückbau einen störungsfreien, sicheren Schienenverkehr gewährleisten zu können. Im Zuge der Arbeiten sei mit Lärmimmissionen zu rechnen.

Zudem seien für die Errichtung des Schutznetzes ab November 2022 Arbeiten in den nächtlichen Betriebspausen der BLT vorgesehen. Hierzu erfolgen zu gegebener Zeit entsprechende detaillierte Informationen. .

Suche nach Stichworten:

Binningen Doppelspur Spiesshöfli: Projekt unmittelbar Ausführung



Newsticker


Fürstentum Liechtenstein

Arbeitsbesuch in Luxemburg


Kantonspolizei Zürich

Thalwil: Fussgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt


Kantonspolizei Zürich

Volketswil: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen


Gemeinde Belp

Live vor Ort: Mühlematt-Rundgänge


Staatskanzlei des Kantons Graubünden

Ausweichverkehr A13 und A28: Tourismusverkehr stellt Gemeinden Jahr für Jahr vor Herausforderungen