Logo newsbot.ch

Vermischtes

Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik

  • Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik
    Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik (Bild: Amnesty International)
  • Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik
    Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik (Bild: Amnesty International)
  • Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik
    Globaler Klimastreik am 23. September: Breites Bündnis fordert Kehrtwende in der Klimapolitik (Bild: Amnesty International)
2022-09-20 08:10:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Amnesty International

Die extremen Überschwemmungen in Pakistan, die großflächigen Waldbrände in Frankreich, die Dürrekatastrophe in Italien und die Rekordhitze in Deutschland reihen sich ein in die katastrophalen Folgen der Klimakrise, unter denen bereits jetzt weltweit Milliarden Menschen leiden, wie Amnesty International berichtet.

Als Antwort darauf fordert das Bündnis von der Bundesregierung eine Kehrtwende in der Klimapolitik: "Offiziell will die Ampel-Regierung das 1,5-Grad-Limit einhalten, doch die bisherigen Pläne reichen dafür nicht aus. Das Klimaschutz-Sofortprogramm habe sie aufgeschoben.

Beim Verkehr weigert sich die FDP, konkrete und kurzfristig wirksame Maßnahmen vorzulegen – vom Tempolimit bis zum Abbau klimaschädlicher Subventionen. Und der selbsternannte 'Klima-Kanzler’ Olaf Scholz setzt immer noch auf Investitionen in fossile Energien", kritisiert das Bündnis und ruft deshalb zusammen mit Fridays for Future zum elften globalen Klimastreik am 23. September auf.Zum Bündnis gehören die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), Amnesty International, Attac Deutschland, Avaaz, Campact, GermanZero, die Klima-Allianz Deutschland, der NABU, die NAJU (Naturschutzjugend im NABU), die NaturFreunde Deutschlands, die Naturfreundejugend Deutschlands, Together for Future, der WWF und die WWF-Jugend und über 120 weitere Organisationen, Verbände und Initiativen.

  Rede von Amnesty-Generalsekretär Markus N. Beeko auf der DFB-Konferenz "Menschenrechte: Vor, während und nach der WM in Katar"Sonia Mikich war Auslandskorrespondentin in Moskau und Chefredakteurin des WDR.

Sie sei Schirmherrin des diesjährigen Marler Medienpreises von Amnesty. Ein Gespräch.Arbeitsmigrant*innen in Katar sollen durch die FIFA entschädigt werden.

Das befürwortet die Mehrheit der Befragten einer aktuellen Umfrage.Amnesty International Deutschland e. V.

Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin.

Suche nach Stichworten:

Globaler Klimastreik 23. September: Breites Bündnis Kehrtwende Klimapolitik



Newsticker


Kantonspolizei Bern

Nidau/Zeugenaufruf: Mann tätlich angegangen und beraubt


Staatssekretariat für Migration

Schweiz und Österreich vereinbaren Aktionsplan gegen irreguläre Migration


Kanton Zürich

Polizei- und Justizzentrum Zürich: Einweihung für die Bevölkerung


Kantonspolizei St. Gallen

Rebstein: Frontalkollision zwischen Auto und Mofa – Autofahrer alkoholisiert


Kantonspolizei St. Gallen

Henau: Auffahrkollision – Zeugenaufruf