Logo newsbot.ch

Regional

Constructive Alps 2022 - Klimabewusst Sanieren und Bauen in den Alpen

2022-09-16 21:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Am Freitag, 16. September 2022 verlieh Regierungschef-Stellvertreterin und Umweltministerin Sabine Monauni in Bern (CH) den Architekturpreis für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen "Constructive Alps 2022", wie das Fürstentum Liechtenstein mitteilt.

Aus 237 Eingaben kürte die internationale Jury vier Preisträger und vergab sieben Anerkennungen. Unter den Gekürten sei auch ein Projekt aus dem Fürstentum Liechtenstein.Die Jury von "Constructive Alps" zeichnet elf Gebäude aus, bei welchen die Architektinnen und Architekten den natürlichen Ressourcen und den Bautraditionen des Alpenraumes besonders Sorge trugen.

Die Bauten zeigen exemplarisch, wie Architektur Ästhetik und Nachhaltigkeit zusammenbringen kann.Wie wichtig "Constructive Alps" für einen nachhaltigen und lebenswerten Alpenraum ist, bestätigt Umweltministerin Monauni: "Wir hier in den Alpen seien besonders betroffen vom Klimawandel und ich denke, dass wir eine Vorzeigeregion sein können, was Bauen mit der Natur anbelangt. Dem Architekturpreis Constructive Alps kommt daher eine grosse Bedeutung und Strahlkraft zu.

Es freut mich besonders, dass es mit dem Schulraumprovisorium MATADOR in Vaduz auch ein liechtensteinisches Projekt in die Anerkennungen geschafft hat. MATADOR löst ein Problem von knappem Schulraum auf eine kreative und besonders klimafreundliche Weise."Die ersten vier Ränge und damit die Preissumme von 50 000 Euro teilen sich ein Schulhaus im Kanton Sankt Gallen, ein Firmenhauptsitz in der Nähe von Chambéry, eine Wohnüberbauung in Bellinzona und ein Berggasthaus in den österreichischen Bergen.Der erste Preis von Constructive Alps 2022 geht an das im Jahr 2020 erbaute Schulhaus `Feld` in Azmoos (SG).

Das Gebäude ersetzt das alte Schulhaus, das zwischen Azmoos und Trübbach auf dem "Feld" steht. Durch intelligente Planung konnte auf der gleichen Fläche Platz für 200 Schülerinnen und Schüle, anstatt bis anhin 80 Kinder, geschaffen werden.

Der Holzbau überzeugt aber nicht nur durch sein städtebauliches Konzept, sondern verbindet exemplarisch Architektur mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit. Das Schulhaus erzeugt und stärkt bestehende Begegnungsräume und deckt mit den Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach den gesamten Energiebedarf selbst.Den zweiten Preis vergibt die Jury dieses Jahr gleich doppelt - an den Hauptsitz des Heizungsspezialisten ÖkoFEN in Frankreich und die Wohnüberbauung Ghiringhelli.

Der Hauptsitz von ÖkoFEN setzt von den Strukturen bis zur Gebäudehülle konsequent auf Massivholz. Das Projekt überzeugt zudem durch die gekonnte Verbindung zwischen Industriezone und dem angrenzenden Feuchtgebiet.

Auch das Wohnhaus Ghiringhelli besteht aus einer Holzkonstruktion und könne ökonomisch vollkommen mit einem weniger nachhaltigen Betonbau mithalten. Mit dem Einsatz von traditionellen Tessiner Laubengängen werden zudem geschickt Begegnungsräume geschaffen, die den sozialen Austausch ermöglichen.Den dritten Preis vergibt die Jury an die Falkenhütte im österreichischen Karwendel-Gebirge.

Entstanden in drei historischen Bauschritten, überzeugt die Falkenhütte nicht nur durch die zurückhaltende Eingliederung in die hochalpine Landschaft, sondern auch durch Sorgfalt und Suffizienz.Die Ausstellung stellt die besten Projekte und Visionen der aktuellen Runde von Constructive Alps vor und wurde vom Alpinen Museum Schweiz zum ersten Mal als Outdoor-Ausstellung konzipiert. Ausgewählte Projekte werden auch als Podcasts hörbar gemacht und dadurch vertieft vorgestellt.Vaduz (ots) - Die Aussenpolitische Kommission des Landtags, unter der Leitung des Vorsitzenden Manfred Kaufmann, besuchte Washington, D.C.

für einen dreitägigen Arbeitsaufenthalt. Ziel des Besuches war es, die verschiedenen Dimensionen der Arbeit der Liechtensteinischen Botschaft kennenzulernen, politische Gespräche mit Mitgliedern des US-Kongresses und der ...Vaduz (ots) - Auf Einladung des Ministeriums für Äusseres, Bildung und Sport haben sich am Donnerstagabend, 15. September 2022 rund 50 Vertreterinnen und Vertreter aus der Bildungslandschaft, der Wirtschaft sowie diverser Verbände getroffen.

Ziel dieses Treffens war es, gemeinsam Ideen für die weitere Verankerung der Bildungsstrategie 2025plus im Alltag zu ...Vaduz (ots) - Von Donnerstag, 22. September, bis Samstag, 24. September 2022, findet in Vaduz unter der Leitung von Kurskommandant Gerold Kind, Gamprin, zum ersten Mal der Fachkurs "Atemschutz 2" statt. Die 30 Teilnehmer aus den Gemeinde- und Betriebsfeuerwehren haben die Grundausbildung absolviert und vertiefen ihre Kenntnisse im Atemschutz.

Die Teilnehmer lernen bei dem Kurs eine Reihe von AS-spezifischen Einsatzarten kennen, und andere den Einsatz von Lüftern und Brände in ....

Suche nach Stichworten:

Bauen Constructive Alps 2022 Klimabewusst Sanieren Alpen



Newsticker


Kantonspolizei St. Gallen

Mörschwil: Beim Linksabbiegen Auto übersehen


Kantonspolizei St. Gallen

St.Gallen: mutmasslicher Einbrecher festgenommen


Stadtpolizei St. Gallen

Zeugenaufruf – Verkehrsunfall mit verletztem Kind


Kantonspolizei Thurgau

Frauenfeld: Polizistinnen und Polizisten vereidigt


Kantonspolizei Zug

210 / Risch Rotkreuz: Einmal unaufmerksam - zweimal Totalschaden