Logo newsbot.ch

Regional

Die Stadt Schaffhausen bringt geteilte Mobilität ins Rollen

2022-09-05 12:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

«Schaffhausen ermöglicht Sharing-Angebote im Stadtverkehr», wie die Stadt Schaffhausen berichtet.

Diesem Leitsatz aus der Smart-City-Strategie der Stadt werde mit dem Projekt «Sharehausen» Leben eingehaucht. Einerseits werde ein standort- und bedarfsorientiertes Konzept entwickelt, welches Antworten auf wichtige Detailfragen liefert.

Andererseits werde mittels Ideenwettbewerb ein passender Pilotversuch gesucht und durchgeführt. So solle Schaffhausen in einem zweistufigen Verfahren mit der geteilten Mobilität Erfahrungen sammeln können.

Fahrzeuge sollen künftig in Schaffhausen unkompliziert miteinander geteilt werden können. Dank digitaler Technologien für Standortsuche, Reservation und Bezahlung gestaltet sich das Teilen heute so einfach wie nie zuvor.

Sharing-Angebote gibt es für ganz unterschiedliche Fahrzeuge und Gelegenheiten: Autos, Velos, Lastenvelos, Trottinetts etc. Sharing solle die Mobilität effizienter und ressourcenschonender machen und einen Kultur- und Verhaltenswandel begünstigen.

Dank einer Förderung durch das Bundesamt für Energie (BFE) könne das Vorhaben mit externer Expertise in die Tat umgesetzt werden. Analysen zum Potenzial und Erfahrungen anderer StädteAusgehend von einer Potenzialstudie, aktuellen Trends sowie Erfahrungen anderer Städte werde ein Konzept als Handlungsgrundlage für die Stadt Schaffhausen entwickelt.

Es solle wichtige Antworten auf Fragen wie mögliche sinnvolle Mobilitätsformen, Einsatzgebiete, Rollen der Stadt oder die Integration ins Gesamtverkehrssystem liefern. Zentral sei ausserdem, dass eine lokale Verankerung und ein organisches Wachstum ermöglicht werden.

Zu diesem Zweck werde ein Ideenwettbewerb mit interessierten Kreisen lanciert, damit auch erste Schritte einem echten Bedürfnis entsprechen. Aufruf zum Ideenwettbewerb In einem ersten Schritt sollen eines oder mehrere Pilotprojekte durchgeführt werden, um in der Stadt Schaffhausen zu testen, wie gut ein spezifisches Angebot funktioniert.

Der Aufruf zum Ideenwettbewerb richtet sich an künftige Nutzerinnen und Nutzer in der Stadt, die Bevölkerung allgemein sowie anbietende Unternehmen von geteilten Mobilitätslösungen. Gewinnerprojekte werden über den Ideenwettbewerb ausgewählt und durch eine Fachjury prämiert.

Ziel sei es, ein Angebot zu entwickeln, das auch über die Förderung hinaus Bestand hat. Es solle einen positiven Beitrag in Richtung einer nachhaltigeren Mobilität darstellen.

.

Suche nach Stichworten:

Schaffhausen Schaffhausen geteilte Mobilität Rollen



Newsticker


Fürstentum Liechtenstein

Arbeitsbesuch in Luxemburg


Kantonspolizei Zürich

Thalwil: Fussgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt


Kantonspolizei Zürich

Volketswil: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen


Gemeinde Belp

Live vor Ort: Mühlematt-Rundgänge


Staatskanzlei des Kantons Graubünden

Ausweichverkehr A13 und A28: Tourismusverkehr stellt Gemeinden Jahr für Jahr vor Herausforderungen