Logo newsbot.ch

Regional

Ausserordentliche Richterinnen und Richter für die Regionalgerichte Albula und Maloja

2022-08-16 08:05:11
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Staatskanzlei des Kantons Graubünden

Die Kommission für Justiz und Sicherheit des Grossen Rats ist Aufsichtsbehörde über das Kantons- und das Verwaltungsgericht sowie Oberaufsichtsbehörde über die Regionalgerichte, wie die Staatskanzlei des Kantons Graubünden ausführt.

In dieser Funktion habe sie immer wieder geäussert, dass ihr eine qualitativ gute, aber auch eine effiziente Rechtsprechung ein wichtiges Anliegen ist. Rechtssuchende in Graubünden sollen schnell zu einem Gerichtsentscheid kommen.

Dies bedingt eine angemessene personelle Ausstattung der Gerichte, insbesondere auch mit Richterinnen und Richtern.In den vergangenen Jahren haben zahlreiche politische Entscheide, aber auch gesellschaftliche Entwicklungen dazu geführt, dass die Arbeitslast an den Gerichten zugenommen hat. In der Februarsession 2021 habe der Grosse Rat deshalb mit einer Teilrevision des Gerichtsorganisationsgesetzes die Möglichkeit geschaffen, die kantonalen Gerichte personell zu verstärken, wenn Richterinnen oder Richter für eine längere Dauer an der Amtsausübung verhindert seien oder die Gerichte wegen einer ausserordentlich hohen Geschäftslast nicht mehr in der Lage sind, Rechtsstreitigkeiten innert angemessener Frist zu erledigen.

Im letzten Jahr habe die KJS deshalb bereits das Kantonsgericht von Graubünden und das Regionalgericht Plessur mit ausserordentlichen Richterinnen und Richtern personell verstärkt, welche befristet auf zwei Jahre die ordentlich gewählten Richterinnen und Richter in ihrer Arbeit unterstützen.Albula und Maloja benötigen Unterstützung zum Abbau pendenter Fälle Auch bei den Regionalgerichten Albula und Maloja habe in den vergangenen Jahren die Arbeitslast und damit die Anzahl der pendenten Fälle zugenommen. Rechtsstreitigkeiten können mittlerweile nicht mehr innert angemessener Frist erledigt werden.

Deshalb haben die beiden Gerichte beantragt, sie mit ausserordentlichen Richterinnen oder Richtern, je im Umfang von 100 Stellenprozenten, für die Dauer von zwei Jahren personell zu verstärken. Die KJS habe die Gesuche geprüft und gutgeheissen.

In der Zwischenzeit konnten die beantragten Stellen mittels Zuwahl von zwei ausserordentlichen Richterinnen und einem ausserordentlichen Richter besetzt werden.Für das Regionalgericht Albula wurden Barbara Steinbacher und Ladina Sturzenegger zu je 50 Stellenprozenten gewählt, für das Regionalgericht Maloja Peter Guyan mit einem 100-Prozent-Pensum. Mit der personellen Verstärkung verbindet die Kommission die Erwartung, dass die beiden Gerichte die Anzahl der pendenten Fälle auf ein übliches Mass verringern können und die Rechtssuchenden schnellere Verfahren erhalten werden.

.

Suche nach Stichworten:

Maloja Ausserordentliche Richterinnen Richter Regionalgerichte Albula Maloja



Newsticker


Kanton Basel-Landschaft

Beschlossene Vorlagen und Stellungnahmen des Regierungsrats


Kanton Basel-Landschaft

Teuerungsanpassung beim Grundbedarf in der Sozialhilfe


Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Versuchter Raub


Kantonspolizei Graubünden

Domat/Ems: Alkoholisiert Selbstunfall verursacht


Kantonspolizei Thurgau

Frauenfeld: Unter Autobahnbrücke verkeilt