Logo newsbot.ch

Blaulicht

Air Zermatt rettet vier Bergsteiger am Matterhorn

  • Air Zermatt rettet vier Bergsteiger am Matterhorn
    Air Zermatt rettet vier Bergsteiger am Matterhorn (Bild: Air Zermatt)
  • Air Zermatt rettet vier Bergsteiger am Matterhorn
    Air Zermatt rettet vier Bergsteiger am Matterhorn (Bild: Air Zermatt)
2022-08-03 13:39:20
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Air Zermatt

Die Air Zermatt hat am Freitagmorgen in einer aufwändigen Rettungsaktion vier Personen aus dem Matterhorn evakuiert, wie die Air Zermatt schreibt.

Erschöpft haben die Bergsteiger bereits am Donnerstagabend einen Notruf abgesetzt. Starke Winde haben eine rasche Rettung jedoch unmöglich gemacht.

Nach einer Nacht am Berg konnten die Bergsteiger schliesslich am Freitagmorgen aus dem Matterhorn geflogen werden.Am Donnerstagabend erreichte die Air Zermatt ein Hilferuf, dass vier Personen am Matterhorn erschöpft in Bergnot geraten sind. Die ausgerückte Rettungscrew konnte die vier Berggänger, eine jugendliche Person und drei Erwachsene, zwar bei der Krawatte nahe der italienischen Grenze orten, doch die Evakuierung musste nach mehreren Versuchen wegen starken Windböen abgebrochen werden. Am Freitagmorgen setzten die Retter der Air Zermatt die Evakuierung fort.

Ein Rettungsspezialist konnte zwar in der Nähe der vier Alpinisten abgesetzt werden, doch an eine Evakuierung der Berggänger war wegen starkem Wind vorerst noch nicht zu denken. Rettungsversuche mit zwei unterschiedlichen und leistungsstarken Helikoptern blieben erfolglos.

Nicht zuletzt auch, weil das Seil des Helikopters durch die Winde weggeweht wurde. Schliesslich wurde ein 100 Meter langes Seil am Helikopter mit einem 50 Kilogramm schweren Sack stabilisiert und zu den erschöpften Berggängern geflogen. Zusammen mit dem Rettungsspezialisten konnte die Crew der Air Zermatt die vier Bergsteiger am Matterhorn erfolgreich retten.

Sie waren erschöpft, aber unverletzt.Am Donnerstag wurde die Air Zermatt zu einem weiteren Notfall in die Berge gerufen. Zwei Bergsteiger stiegen von der Schönbielhütte aus über die anspruchsvolle Route des Viereselsgrats in Richtung Dent Blanche.

Auf einer Höhe von rund 4000 Meter stürzte der erste Bergsteiger rund 30 Meter ins Seil. Sein Seilpartner setzte sofort einen Notruf ab.

Der Rettungseinsatz der Air Zermatt wurde durch Nebel und Wind erschwert. Erst nach mehreren Evakuierungsversuchen erreichten die Flugretter den Unfallort.

Dort konnten sie nur noch den Tod des Alpinisten feststellen. Der Überlebende wurde mit einem Schock und leichter Unterkühlung ins Krankenhaus nach Visp geflogen.Die Air Zermatt registrierte in den vergangenen Tagen vermehrt Einsätze in den Bergen.

Die Crews der Oberwalliser Flugretter werden vermehrt zu Rettungen in den Bergen oder zu Spalteneinsätzen gerufen.Alle Preise verstehen sich in CHF inklusive MWST exkl. Versandkosten..

Suche nach Stichworten:

Zermatt Air Zermatt Bergsteiger Matterhorn



Newsticker


Kantonspolizei Basel-Landschaft

Mann durch Messerstiche verletzt – die Polizei sucht Zeugen


Kantonspolizei Thurgau

Kreuzlingen: Mann verstorben, Zeugen gesucht


Kantonspolizei Bern

Rapperswil: Carport und zwei Autos in Brand geraten


Kantonspolizei Zürich

Wallisellen: Vermisstmeldung


Kantonspolizei St. Gallen

Rheineck: Versuchter Raub – Zeugenaufruf