Logo newsbot.ch

Blaulicht

Brunnen: Suche nach gesunkenen Personenwagen wird fortgesetzt

2022-08-03 13:39:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Schwyz

Die Suche nach dem gesunkenen Fahrzeug und Personen wurde unverzüglich eingeleitet, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Dabei wurde die Kantonspolizei Schwyz vom Seerettungsdienst der Feuerwehr Ingenbohl und der Rettungsflugwacht unterstützt. Nach mehreren Tauchgängen der Polizeitaucher unterbrachen die Einsatzkräfte die Suche am Sonntagabend, 24. Juli 2022.Nach zeitintensiven Vorbereitungen werde voraussichtlich am Dienstagmorgen, 26. Juli 2022, zusammen mit Spezialisten der Kantonspolizei Zürich die Suche nach dem gesunkenen Auto und Personen fortgesetzt.

Im Bereich der Absturzstelle sei der Vierwaldstättersee rund 180 Meter tief.Das Fahrzeug und Personen in dieser Tiefe zu orten, stellt auch für die Spezialisten der Kantonspolizei Zürich eine besondere Herausforderung dar. Sie werden zusammen mit der Seepolizei der Kantonspolizei Schwyz den Seegrund nach Objekten absuchen.

Der Einsatz könne mehrere Tage andauern.Die Ermittlungen zum gesunkenen Fahrzeug und Personen seien noch nicht abgeschlossen. Fest steht inzwischen, dass der Personenwagen im Kanton Zürich eingelöst ist.

Mit Blick auf die laufende Suche nach dem Fahrzeug und Personen werden keine weiteren Angaben gemacht..

Suche nach Stichworten:

Brunnen Brunnen: gesunkenen fortgesetzt



Newsticker


Generalsekretariat UVEK

175 Jahre Eisenbahn in der Schweiz


Kanton Zug

Tipps zum Wassersparen


Kantonspolizei Bern

Hasliberg Goldern: Selbstunfall – Autolenker schwer verletzt


Stadt Bern

Volksschule Markus ist bereit für den Schulanfang


Stadt Schaffhausen

Das Familienzentrum feiert