Logo newsbot.ch

Regional

Neugestaltungen in der Altstetterstrasse

2022-07-13 14:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat für Neugestaltungsmassnahmen in der Altstetterstrasse neue einmalige Ausgaben in der Höhe von 2,525 Millionen Franken, wie die Stadt Zürich meldet.

Ausserdem bewilligt er gebundene einmalige Ausgaben in der Höhe von 6,933 Millionen Franken. Um die Aufenthaltsqualität zu verbessern und durchgehende Querungsmöglichkeiten für die Zufussgehenden zu schaffen, werden der kommunale Bereich der Altstetterstrasse, Abschnitt Hohl- bis Badenerstrasse, als Tempo‑30‑Strecke signalisiert, die Fahrbahn redimensioniert und die Trottoirs verbreitert.

Diese Massnahmen ermöglichen das Prinzip des flächigen Querens. Auf der städtischen Parzelle an der östlichen Ecke Altstetter- /Hohlstrasse schafft das Tiefbauamt eine öffentlich zugängliche, entsiegelte Parkanlage mit Aufenthaltsmöglichkeiten sowie einem neuen Brunnen und einer Neubepflanzung.In der Altstetterstrasse beim Knoten Lindenplatz entsteht eine neue Linksabbiegemöglichkeit auf die Badenerstrasse Richtung stadtauswärts.

Dadurch werde der Abschnitt der Altstetterstrasse in Richtung Bahnhof Altstetten vom regionalen Verkehr entlastet. Die Bushaltestelle «Lindenplatz» Richtung Bahnhof Altstetten sowie die beiden Bushaltestellen «Bristenstrasse» werden auf einer Länge von 25, beziehungsweise 20 Metern mit einer hohen Haltekante hindernisfrei ausgestaltet..

Suche nach Stichworten:

Brunnen Neugestaltungen Altstetterstrasse



Newsticker


Generalsekretariat UVEK

175 Jahre Eisenbahn in der Schweiz


Kanton Zug

Tipps zum Wassersparen


Kantonspolizei Bern

Hasliberg Goldern: Selbstunfall – Autolenker schwer verletzt


Stadt Bern

Volksschule Markus ist bereit für den Schulanfang


Stadt Schaffhausen

Das Familienzentrum feiert