Logo newsbot.ch

Regional

Jährlicher Bericht über das «Bauprogramm Velo»

2022-07-13 14:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

2021 war geprägt von Sofortmassnahmen, politischen Entscheiden und Richtplanung für die Zukunft des Velos in Zürich, wie die Stadt Zürich mitteilt.

Mit der Annahme des Gegenvorschlags zur «Volksinitiative für sichere und durchgängige Velorouten» im Sommer 2015 wurde für die Planung und den Bau kommunaler Velo-Routen, ‑Stationen und ‑Abstellplätze ein Rahmenkredit von 120 Millionen Franken bewilligt. Der Stadtrat sei verpflichtet, dem Gemeinderat jährlich Bericht über das Bauprogramm für diese Infrastruktur zu erstatten.Für die Jahre 2022 bis 2025 rechnet die Stadt Zürich mit jährlich steigenden Investitionen in die kommunale und überkommunale Veloinfrastruktur zwischen 21 und fast 34 Millionen Franken.

Die grössten Posten betreffen Ausgaben für den Um- und Ausbau des Velotunnels unter dem Hauptbahnhof.Die Veloförderung habe 2021 wichtige Weichenstellungen erfahren. Es wurden viele grosse und kleinere Projekte umgesetzt und wichtige planerische Grundlagen festgesetzt.

Die Koordination Fuss- und Veloverkehr habe die Massnahmen in einem digitalen Jahresrückblick aufbereitet. Dort sei auch ein Ausblick auf die wichtigsten Veloprojekte der näheren Zukunft zu finden..

Suche nach Stichworten:

Jährlicher «Bauprogramm Velo»



Newsticker


Kantonspolizei Thurgau

Tägerwilen: Beim Baden verunglückt


Kanton Basel-Landschaft

Sportamt Baselland: 50 Jahre Einsatz für die Sportförderung


Kantonspolizei Solothurn

Olten: Motorradfahrer und dessen Mitfahrerin ziehen sich bei Kollision mit Auto schwere Verletzungen zu


Stadt Zürich

Sensoren-Tests auf zwei Zürcher Plätzen


Kanton Basel-Landschaft

Hemmiken: Belagsarbeiten an der Ausserdorfstrasse