Logo newsbot.ch

Regional

Regierungsrat Thomas Weber verzichtet auf Wiederwahl

2022-06-30 13:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Basel-Landschaft

Regierungsrat Thomas Weber wird nicht mehr zu den Wahlen im Februar 2023 antreten, wie der Kanton Basel-Landschaft berichtet.

Er habe seinen Entscheid heute Donnerstag, 30. Juni 2022, anlässlich der letzten Landratssitzung im Amtsjahr 2021/22 öffentlich gemacht.«Ein ereignisreiches Amtsjahr 2021/22 der Baselbieter Politik geht heute zu Ende. Danke für all die wertvollen Begegnungen und persönlichen Kontakte, für die konstruktive Kritik und die vielen wertschätzenden Rückmeldungen, die ich als Regierungspräsident entgegennehmen durfte! Morgen beginnt ein neues Amtsjahr, es werde zugleich mein letztes in der Baselbieter Regierung sein, denn ich habe entschieden, dass ich am 12. Februar 2023 nicht mehr zur Wahl stehen werde.

Genau heute in einem Jahr, am 30. Juni 2023, solle meine Tätigkeit im Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft nach zehn Amtsjahren enden. Ich freue mich auf unsere weitere Zusammenarbeit und besonders auf Ende August, wenn das Baselbiet im Mittelpunkt des Interesses steht und die ganze Schweiz mit uns zusammen feiert am ESAF Pratteln im Baselbiet, gemeinsam mit Schwung und Herz!»Der ETH-Bauingenieur und Mediator Thomas Weber (1961, SVP) gehört dem Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft seit dem 1. Juli 2013 als Vorsteher der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion an.

In den Amtsjahren 2016/17 und 2021/22 präsidierte er den Regierungsrat. Das Amtsjahr beginnt im Kanton Basel-Landschaft jeweils am 1. Juli und endet am 30. Juni des Folgejahres..

Suche nach Stichworten:

Wahlen Regierungsrat Thomas Weber Wiederwahl



Newsticker


Kanton Thurgau

Abteilung Energie wird zum Amt für Energie


Amnesty International

Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International


Kanton Basel-Landschaft

Stärkung der Leseförderung an Baselbieter Volksschulen



Blaualgen in Gewässern


Bundesamt für Kultur

Neue Unterstützung für die Bewahrung und Nachhaltigkeit der lebendigen Traditionen