Logo newsbot.ch

Regional

Der Regierungsrat schliesst das Programm Zug+ nach erfolgreicher Initialzündung ab

2022-06-30 11:05:11
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zug

Der Regierungsrat lancierte mit dem Programm Zug+ mehrere Projekte, damit der Kanton langfristig erfolgreich bleibt, wie der Kanton Zug ausführt.

Eine breite Palette an Projekten in den Bereichen Bildung, Demografie inklusive Familie/Beruf, Ökologie und Cybersicherheit werde in Angriff genommen. Nach der erfolgreichen Initialzündung schliesst der Regierungsrat das Programm Zug+ ab.

Die weitere Umsetzung erfolgt separat in den einzelnen Projekten.Der Regierungsrat initiierte 2019 das Programm Zug+, welches sich mit der verbesserten finanziellen Situation des Kantons Zug auseinandersetzte. Dabei erörterte er die Frage, inwiefern sich daraus Chancen ergeben für zukunftsorientierte Investitionen, damit der Kanton langfristig erfolgreich bleibt.

Nach einem umfassenden Evaluations- und Selektionsprozess definierte der Regierungsrat verschiedene Projekte (Kurzbeschrieb der einzelnen Projekte siehe Anhang):Initialzündung durch das Programm Zug+Initialzündung durch das Programm Zug+Das Programm Zug+ wurde als Initialzündung nach den Entlastungsprogrammen gestartet. Gemäss Landammann Martin Pfister war es äusserst gewinnbringend, dass die Regierung einen eigenen Strategieprozess lanciert hatte: «Der Regierungsrat konnte sich abseits seines Tagesgeschäfts vertieft Gedanken über die Zukunft machen.

Dabei wurde bewusst direktionsübergreifend gearbeitet.» Das Programm Zug+ löste verwaltungsintern einen strukturierten Innovationsprozess aus, mit welchem neue Projektideen entwickelt wurden.Erfolgreicher Abschluss des Programms Zug+Der Regierungsrat lancierte das Programm Zug+, um strategische Projekte zu definieren und die ersten Schritte im Gesamtgremium zu unterstützen. In Anbetracht der unterschiedlichen Zeitpläne werden die einzelnen Projekte unabhängig voneinander weitergeführt.

Die Projekte werden weiterhin unter der Bezeichnung Zug+ geführt, aber das Programm Zug+ selbst werde abgeschlossen. Der Landamman betont: «Das Design des Programms Zug+ war optimal für die Initialzündung, aber die konkrete Umsetzung in einzelnen Projekten sei effizienter.».

Suche nach Stichworten:

Regierungsrat Programm Zug+ erfolgreicher Initialzündung



Newsticker


Amnesty International

Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International


Kanton Basel-Landschaft

Stärkung der Leseförderung an Baselbieter Volksschulen



Blaualgen in Gewässern


Bundesamt für Kultur

Neue Unterstützung für die Bewahrung und Nachhaltigkeit der lebendigen Traditionen


Stadt Bern

Volksschule Kleefeld: Schulstart in den neuen Gebäuden