Logo newsbot.ch

Regional

Gebremste Entwicklung beim Günstigen Wohnraum

2022-01-20 05:05:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das städtische Angebot im Günstigen Wohnraum mit Vermietungskriterien (GüWR) konnte auch im Jahr 2021 ausgebaut werden, wie die Stadt Bern schildert.

Per 31. Dezember 2021 stieg die Anzahl GüWR-fähiger Wohnungen gegenüber dem Vorjahr um 20 auf 1298 Einheiten. Ende 2021 waren davon 661 (Vorjahr 660) als GüWR-Wohnung mit Mietzinsrabatt vermietet.

Die Entwicklung blieb damit unter der Zielvorgabe des Stadtrats von jährlich 50 zusätzlich im GüWR vermieteten Wohnungen. Dies in erster Linie wegen den um 15 % gesenkten Einkommenslimiten für die Anspruchsberechtigung, weniger Neuvermietungen nach Sanierungen und weniger Immobilienzukäufen.

Aufgrund der achten jährlichen Überprüfung der GüWR-Mietverhältnisse verloren im Jahr 2021 36 Mietparteien beziehungsweise 6 Prozent aller GüWR-Mietenden ihren Anspruch auf einen GüWR-Mietvertrag infolge eines inzwischen zu hohen Einkommens, eines zu hohen Vermögens oder der Nichteinhaltung der Belegungskriterien. Die zu Unrecht bezogenen Mietzinsrabatte von total rund 45’000 Franken wurden durch die Stadt zurückgefordert.

Da keine stossenden Fälle vorlagen, wurde auf Mietvertragskündigungen verzichtet..

Suche nach Stichworten:

Bern Gebremste Günstigen Wohnraum



Newsticker


Stadt Olten

Baupublikationen 19. Mai 2022


Rhätische Bahn

Betriebszeiten Autoverlad Vereina während WEF


Kanton Thurgau

Zusammenarbeit zwischen Kanton und Gemeinden bei der Digitalisierung


Kanton Thurgau

Regierungsrat mit Bundesgesetz über den Personen- und Güterverkehr grundsätzlich einverstanden


Stadt Olten

Gesamtrevision Ortsplanung, Vorgehen und Investitionskredit/Genehmigung/Beschluss