Logo newsbot.ch

Sport

YB Frauen und Servette spielen hitziges 0:0-Unentschieden: Rückblick auf das letzte Saisonspiel

Die YB Frauen zeigen eine starke Leistung gegen Servette FCCF und erkämpfen sich ein 0:0-Unentschieden. Trotz hitziger Atmosphäre und diversen Chancen auf beiden Seiten endet das Spiel torlos im Stade de la Fontenette.

2024-05-19 20:32:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: BSC Young Boys

Die YB Frauen starteten mutig ins Spiel. Die Bernerinnen kamen bereits in der dritten Spielminute zur ersten Torchance: Naomi Luyet legte den Ball quer auf Athena Kuehn, deren Abschluss nur knapp übers Genfer Tor hinaus flog. Rund fünf Minuten später wurde auch Servette zum ersten Mal in der Partie gefährlich, als Anna Maria Therese Simonsson alleine aufs Tor zu rannte. YB-Goalie Jara Ackermann antizipierte die Situation richtig, kam aus dem Tor und entschärfte die Situation.

Inhaltsreiche erste Halbzeit

Den Zuschauenden im Stade de la Fontenette bot sich ein unterhaltsames Spiel mit vielen Seitenwechseln in der ersten Halbzeit. In der 30. Minute war es Wibke Meister, die auf sich aufmerksam machte. Die YB-Verteidigerin spielte einen hohen Flankenball in den Genfer Strafraum. Dieser fand aber keine Abnehmerin, sprang auf dem Elfmeterpunkt auf und landete nur knapp über dem Tor. Direkt vor der Pause waren es die Servettiennes, die sich mehrere gefährliche Chancen erarbeiten konnten.

Die YB Frauen kamen motiviert aus der Halbzeitpause und so spielten sich die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit hauptsächlich in der Platzhälfte der Genferinnen ab. In der 53. Minute ging jedoch Simonsson vergessen. Wiederum musste die YB-Schlussfrau das Tor verlassen, um die Situation zu entschärfen. In der Folge trat Gelb-Schwarz druckvoll auf und kam zu diversen Abschlüssen - Stephanie Waeber platzierte die Kugel einmal neben (54.) und einmal aus dem Hinterhalt über das Tor (56.).

Hitze in der Luft

Ab der 70. Minute wurde das Spiel hitzig, was sich in diversen Fouls und Karten auf beiden Seiten zeigte. Die beste Servette-Chance des Spiels gehörte Mauron Sandrine (82.). Die Mittelfeldspielerin drückte von der Strafraumgrenze aus ab. Nur drei Minuten später wurde es auf der anderen Seite gefährlich, als Waeber Luyet lancierte. Auch diese Aktion wurde nicht mit einem Tor belohnt. Die Bernerinnen kämpften bis zum Abpfiff und zeigten ein starkes letztes Saisonspiel, das mit einem 0:0-Unentschieden endete.

Servette FCCF - YB 0:0 (0:0) Stade de la Fontenette. - SR Rogalla. - 1'227 Zuschauende. Verwarnungen: 19. Bourma (Foul). 62. Schlup (Foul). 73. und 78. Oliveira Leite (Foul). 79. Meister (Foul). 94. Ueltschi (Foul).

(Quelle:BSC Young Boys Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

YB Servette hitziges 0:0-Unentschieden: Rückblick Saisonspiel