Logo newsbot.ch

Blaulicht

Arbeitsunfall am Bahnhof Biel: Lokfuhrer unter Zug geraten - Einsatzkrafte konnten Tod nicht verhindern

Arbeitsunfall am Bahnhof Biel: Lokfuhrer gerat unter Zug und verstirbt trotz Rettungsmassnahmen vor Ort. Kantonspolizei Bern und Rettungsdienste im Einsatz - erhebliche Beeintrachtigungen im Bahnverkehr.

2024-05-19 19:00:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Der Kantonspolizei Bern wurde am Sonntag, 19. Mai 2024, gegen 10.55 Uhr, gemeldet, dass es im Bahnhof Biel soeben zu einem Arbeitsunfall gekommen sei. Gemäss ersten Erkenntnissen geriet ein Lokführer beim Verlassen eines Zugs, mit welchem er mitgefahren war, aus noch zu klarenden Grunden unter den Zug.

Rettungsmassnahmen konnten den Tod nicht verhindern

Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen der umgehend ausgeruckten Einsatzkrafte konnte nicht verhindert werden, dass der Mann noch vor Ort verstarb. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 63-jahrigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Im Einsatz standen verschiedene Dienste der Kantonspolizei Bern, das Care Team und der Rettungszug der SBB sowie ein Ambulanzteam. Es kam zu erheblichen Beeintrachtigungen im Bahnverkehr.

Lokfuhrer unter Zug geraten

Der Unfallungluck ereignete sich am Sonntagmorgen im Bahnhof Biel. Der Lokfuhrer geriet aus noch ungeklarten Grunden unter den Zug und verstarb trotz Rettungsmassnahmen noch vor Ort. Der 63-jahrige Schweizer stammte aus dem Kanton Bern und war mit dem Zug unterwegs.

(Quelle:Kantonspolizei Bern Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Bern Arbeitsunfall Bahnhof Biel: Lokfuhrer Einsatzkrafte Tod