Logo newsbot.ch

Blaulicht

St. Margrethen / Rorschach: Alkoholisiert Unfall verursacht und danach weitergefahren

St. Margrethen / Rorschach: Alkoholisiert Unfall verursacht und danach weitergefahren
St. Margrethen / Rorschach: Alkoholisiert Unfall verursacht und danach weitergefahren (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2022-12-04 11:00:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Samstag (03.12.2022), kurz vor 23:55 Uhr, ist in Rorschach ein 44-jähriger Autofahrer durch eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen kontrolliert worden, wie die Kantonspolizei St. Gallen berichtet.

Der Mann war alkoholisiert. Wie sich herausstellte, hatte er vorgängig in Sankt Margrethen an der Parkstrasse einen Unfall verursacht.Durch eine Patrouille der Kantonspolizei wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Autofahrer in Rorschach an der Industriestrasse kontrolliert.

Das Auto wies an der Fahrzeugfront Beschädigungen auf. Der 44-Jährige wurde für fahrunfähig befunden.Die weiteren Abklärungen ergaben, dass das Auto des Mannes vorgängig in St. Margrethen an der Parkstrasse mit einem Zaun kollidiert war.

Dabei war die Stossstange des Autos abgerissen worden. Diese legte der Mann in das Auto und fuhr weiter, ohne sich um den weiteren Schaden zu kümmern.

Er setzte seine Fahrt fort bis nach Rorschach, wo er in die besagte Kontrolle geriet.Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete beim Mann die Entnahme einer Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen.

Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von über tausend Franken..

Suche nach Stichworten:

Rorschach Margrethen Rorschach: Alkoholisiert Unfall weitergefahren



Newsticker


Rega

Drei Alpinisten bei der Berglihütte (BE) gerettet


Kantonspolizei Zug

025 / Oberägeri: Selbstunfall auf schneebedeckter Strasse


Bundesamt für Lebensmittelsicherheit

Vogelgrippe bei Schwarzschwänen im Kanton Zürich entdeckt


Kanton Thurgau

Simone Schori neue Leiterin des Personalamts


Kanton Thurgau

Neuer Vogelgrippefall im Kanton Zürich: Teile der Politischen Gemeinde Schlatt fallen in die Überwachungszone