Logo newsbot.ch

Blaulicht

Cyberkriminalität - Risiken des kontaktlosen Bezahlens

Cyberkriminalität - Risiken des kontaktlosen Bezahlens
Cyberkriminalität - Risiken des kontaktlosen Bezahlens (Bild: Kantonspolizei Freiburg)

2022-09-28 22:00:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Freiburg

Im Allgemeinen kann man beim kontaktlosen Bezahlen eine Debit- oder Kreditkarte ohne Eingabe des PIN-Codes für Einkäufe bis zu einem Betrag von CHF 80.00 verwenden, wie die Kantonspolizei Freiburg ausführt.

Dies sei zwar praktisch, aber es müssen Vorsichtsmassnahmen getroffen werden, um den missbräuchlichen Gebrauch von Zahlungskarten zu verhindern.- Anhand der vier auf einer Karte aufgedruckten Radiowellen  lässt sich erkennen, ob die Karte für das kontaktlose Bezahlen geeignet ist. Ausserdem sei sie mit einem Chip ausgestattet.

Bei einem Verlust könne der Dieb mehrere kleine Transaktionen innerhalb kurzer Zeit tätigen. Daher sei es umso wichtiger, dass die Karte immer sicher aufbewahrt und im Falle eines Verlusts oder Diebstahls sofort gesperrt wird.- Eine weitere empfohlene Vorsichtsmassnahme ist, immer den Betrag zu überprüfen, der beim Bezahlen auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Ein Punkt, der oft vernachlässigt wird, vor allem bei kleinen Beträgen..

Suche nach Stichworten:

Cyberkriminalität Risiken kontaktlosen Bezahlens



Newsticker


Eidgenössisches Departement für Auswärtige Angelegenheiten

Ansprache des Bundespräsidenten an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (it)


Burgergemeinde Bern

Ivo Adam verlässt das Casino Bern


Kanton Thurgau

Zivilschutz im Einsatz für Kulturgüter


Kanton Basel-Landschaft

Neues Handbuch für die private Vorsorge


Kantonspolizei Thurgau

Scherzingen: Fussgänger von Auto erfasst