Logo newsbot.ch

Vermischtes

Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International

  • Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International
    Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International (Bild: Amnesty International)
  • Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International
    Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International (Bild: Amnesty International)
  • Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International
    Nominierungen für den 12. Marler Medienpreis Menschenrechte von Amnesty International (Bild: Amnesty International)
2022-08-15 13:10:11
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Amnesty International

Aus fast 100 Einsendungen werden Beiträge in den drei Kategorien Information Video, Information Audio / Print sowie Fiktion ausgezeichnet, wie Amnesty International schreibt.

Zusätzlich werden ein Preis der Amnesty Jugend sowie ein Ehrenpreis vergeben.Der Marler Medienpreis Menschenrechte werde seit 2001 als nicht dotierter Preis von Amnesty International in Deutschland vergeben. Der Preis würdigt Medienbeiträge, die in außergewöhnlicher Weise das Thema Menschenrechte behandeln: durch eine aufrüttelnde Nachricht, nachhaltige Dokumentation oder die gelungene Umsetzung des Themas in eine fiktive Handlung.Die Jurys bilden sich aus Mitgliedern von Amnesty International.

Ihre Erfahrung in der Arbeit für die Menschenrechte sei die Basis ihrer Entscheidungen. Neu seien in diesem Jahr die Kategorien, in denen der Preis vergeben wird.

Sie orientieren sich nicht mehr am Verbreitungsmedium, sondern am Genre. Mit der Neustrukturierung trägt der Preis dem Wandel der Medienlandschaft Rechnung.Ich bin Liv – Leben als Transkind Redaktion: WDR Autorin: Doktor Jana Magdanz Redaktionsleiter: Andreas BlendinDer US-amerikanische Sänger Joe Rainey mischt die traditionellen ­Gesänge der Oneida Nation mit Computersounds.

"Niineta" sei ein eigenwilliges Album jenseits aller Federschmuck-Klischees.Die kolumbianische Stadt Cali war im Frühjahr 2021 das Zentrum anhaltender Proteste gegen die Regierung. In einem Stadtteil ging die Polizei besonders repressiv gegen Protestierende vor.In den Gefängnissen und Verhörzentren von Myanmar werden Oppositionelle gefoltert.

Dies dokumentiert ein neuer Amnesty-Bericht.Amnesty International Deutschland e. V.

Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin.

Suche nach Stichworten:

Nominierungen 12. Marler Medienpreis Menschenrechte Amnesty



Newsticker


Medienstelle der SBB

«Für mehr Güter mehr Bahn» – SBB will im Kerngeschäft Güterverkehr wachsen.


Bundesrat

Die Schweiz strafft ihr Engagement in den internationalen Rohstofforganisationen


Kanton Zürich

Werkbeiträge im Bereich Bildende Kunst


Stadt St. Gallen

Bibliothek Hauptpost bietet neue Schreibwerkstatt an


Staatskanzlei des Kantons Graubünden

Graubünden an der OLMA mittendrin - «aifach gspunna!»